Amon Barth wuchs in Hamburg auf, wo er bei der Ausbildung in „Digital Film and Animation” am SAE Institute seine Leidenschaft für Dokumentarfilm entdeckte. An der Filmakademie Baden-Württemberg studiert er seit 2010 Regie/Dokumentarfilm, wo er derzeit (2017) mit seinem Diplomfilm „einfach loslassen“ (SWR, Sendereihe „Junger Dokumentarfilm“) das Studium abschließt.

Nach seinem Abitur veröffentlichte er 2005 im Rowohlt-Verlag sein Buch „Breit – mein Leben als Kiffer“, in dem er sich kritisch mit meiner inzwischen überwundenen Cannabissucht auseinandersetzt. Noch immer wird er regelmässig von Schulen eingeladen, um aus seinem Buch zu lesen und über das Thema Sucht zu sprechen.

Amon Barth wohnt und arbeitet als selbstständiger Filmemacher in Hamburg.

Kontakt:   mail@amonbarth.de

2015-06-29-0010

x

x